Werde Teil der Food Revolution


Food Revolution Charta
Hände weg von meinem Essen

Du bist, was du isst!
Was auf unseren Feldern wächst, auf unserem Teller liegt und in den Geschäften verkauft wird, geht uns alle an. Europäische Landwirte, Fischer, Verbraucher und Einzelhändler vereinen sich, um die Grundprinzipien guter Nahrungsmittel zu verteidigen.
Hierbei spielt jeder Einzelne eine wichtige Rolle, um die derzeitige Misere des Nahrungsmittelsystems zu überwinden und die Kontrolle über unser Essen zurückzugewinnen.

So sollen meine Lebensmittel sein:

1. FREI

Frei von GVOs, frei von Pestiziden, frei von Antibiotika, frei von Patenten. Meine Lebensmittel sollen sicher und auf natürliche Weise hergestellt werden.

2. VIELSEITIG, GESUND UND LECKER

Zu einer gesunden Ernährung gehört viel frisches Obst und Gemüse, während Fertiggerichte oft zu viel Zucker, Fett und Zusatzstoffe enthalten. Ich möchte die ganze Bandbreite an Aromen schmecken und unterstütze Biodiversität.

3. SAISONABHÄNGIG UND LOKAL

Ich denke global, deswegen esse ich lokal. Ich möchte frische Lebensmittel der Saison, ich möchte kurze Lebensmittelketten, ich unterstütze Hersteller vor Ort und ich möchte wissen, woher meine Lebensmittel kommen.

4. FAIR UND NACHHALTIG

Ich möchte, dass Herstellern ein fairer Preis für hochwertige Nahrungsmittel gezahlt wird. Ich unterstütze den fairen Handel von Lebensmitteln und deren Verteilung. Ich möchte, dass Umweltstandards erhöht werden. Raubbau zerstört das Land, Ozeane und lokale Gemeinschaften.

5. TIERFREUNDLICH

Ich möchte, dass Tiere würdevoll behandelt und strengere Tierschutzgesetze eingeführt werden.

6. VERNÜNFTIG

Ich möchte, dass meine Lebensmittel erschwinglich sind, ich möchte, dass transparente Etiketten auf den Lebensmitteln angeben, wie die Lebensmittel angebaut und hergestellt werden. Es werden zu viele minderwertige Lebensmittel hergestellt, die verheerende soziale, gesundheitliche und ökologische Folgen haben.

7. NICHT VERSCHWENDERISCH

Ich möchte, dass der Skandal der systematischen Lebensmittelabfälle ein Ende nimmt. Bis zu 50 % der Lebensmittel, die wir herstellen, werden weggeworfen, während Millionen von Menschen hungern. Ich unterstütze kurze Lebensmittelketten und lokale Initiativen, um den Hunger zu bekämpfen und die Vergeudung von Lebensmitteln zu vermeiden.